Faktenfreitag: Die drei wichtigsten Entwicklungen auf Instagram

Zu Beginn des neuen Jahres teilte Instagram-Chef Adam Mosseri via Twitter die drei relevantesten Themen für die Social-Plattform für 2023 mit. 

Inhalt

FAKTENFREITAG

Zu Beginn des neuen Jahres teilte Instagram-Chef Adam Mosseri via Twitter die drei relevantesten Themen für die Social-Plattform für 2023 mit. 

𝐌𝐞𝐧𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐳𝐮𝐫 𝐊𝐫𝐞𝐚𝐭𝐢𝐯𝐢𝐭ä𝐭 𝐢𝐧𝐬𝐩𝐢𝐫𝐢𝐞𝐫𝐞𝐧: Durch kreative Funktionen wie „erstaunliche Fotofilter und verrückte Rahmen“ wurde Instagram erst richtig bekannt. So wird es auch 2023 weitere, spannende Funktionen geben. Etwa VR und AR-Features sowie die Möglichkeit zur Integration von 3D-Objekten.

𝐍𝐮𝐭𝐳𝐞𝐫:𝐢𝐧𝐧𝐞𝐧 𝐡𝐞𝐥𝐟𝐞𝐧, 𝐃𝐢𝐧𝐠𝐞 𝐳𝐮 𝐞𝐧𝐭𝐝𝐞𝐜𝐤𝐞𝐧, 𝐝𝐢𝐞 𝐬𝐢𝐞 𝐥𝐢𝐞𝐛𝐞𝐧: Die Inhalte des Instagram Feeds werden aktuell zu ca. 15% über KI-Empfehlungen ausgespielt. Das soll sich 2023 mehr als verdoppeln. Zudem könnten neben Posts und Reels auch Stories vorgeschlagen werden. Und auch die BeReal-ähnliche Story-Funktion „Glimpse“ wird bereits von Instagram getestet und findet im nächsten Jahr sicherlich einen Platz im Feature-Repertoire der Plattform.


𝐕𝐞𝐫𝐛𝐢𝐧𝐝𝐮𝐧𝐠𝐞𝐧 𝐳𝐰𝐢𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐌𝐞𝐧𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐬𝐜𝐡𝐚𝐟𝐟𝐞𝐧: Mosseri erklärte, dass sich Instagram mit sozialen Funktionen anderer Plattformen (etwa TikTok) abheben möchte. Der Plan ist, User:innen mehr Engagement-Möglichkeiten zu bieten, statt lediglich Inhalte zu pushen.

Weitere Blogposts

PNG und JPG

PNG vs. JPG

Bei der Bildbearbeitung müssen wir uns am Ende zwischen zwei verschiedenen Dateiformaten entscheiden. Welches ist die richtige Wahl?

weiterlesen
Core Web Vitals

Core Web Vitals

Core Web Vitals sind benutzerorientierte Messgrößen, die die Ladezeit, Reaktionsfähigkeit und visuelle Stabilität von Webseiten erfassen. Durch diese Metriken können

weiterlesen
News von Threads

News von Threads

Threads wurde im Dezember 2023 auch in Deutschland eingeführt und verzeichnet seither eine wachsende Anzahl an Nutzerinnen und Nutzern.

weiterlesen