Faktenfreitag: FOMO

Faktenfreitag: FOMO

FOMO ist die Angst, etwas zu verpassen. Dieses kommt besonders oft bei Menschen vor, die viel Zeit mit Social Media verbringen.

Inhalt

FAKTENFREITAG

Was ist FOMO und wie funktioniert sie?

FOMO ist “the fear of missing out”. Also die Angst, etwas zu verpassen. Dieses psychologische Phänomen kann grundsätzlich in der alltäglichsten Situation auftreten, kommt aber besonders häufig bei Menschen vor, die viel Zeit mit Social Media verbringen. Deshalb wird mit dem psychologischen Effekt dieser Art von Angst gezielt im Marketing gearbeitet. 

Aber wie entsteht dieses Gefühl überhaupt? Hier einige von vielen Möglichkeiten:

𝐃𝐮𝐫𝐜𝐡 𝐙𝐞𝐢𝐭𝐝𝐫𝐮𝐜𝐤: Durch Deadlines oder Formulierungen wie „nur heute“ oder „nur noch für kurze Zeit“ haben Konsument:innen das Gefühl, keine Zeit zum Nachdenken zu haben und handeln schneller und unüberlegter.

𝐃𝐮𝐫𝐜𝐡 𝐊𝐧𝐚𝐩𝐩𝐡𝐞𝐢𝐭: Gleiches Prinzip wie beim Zeitdruck. Sätze wie „nur noch zwei Plätze frei“ oder „letzte Chance“ lösen die Angst aus, nichts mehr abzubekommen. Künstliche Verknappung … wer kennt’s?

𝐃𝐮𝐫𝐜𝐡 𝐄𝐱𝐤𝐥𝐮𝐬𝐢𝐯𝐢𝐭ä𝐭: Limited Editions oder die Belohnung besonders aktiver Community-Mitglieder vermitteln den Anschein, etwas Besonderes zu sein.

Wichtig ist: Psychologie im Marketing anzuwenden, muss nicht automatisch Manipulation sein. Oft geht es nicht darum, aggressiv zu verkaufen, sondern Lösungen und Mehrwerte publik zu machen.

Weitere Blogposts

pink soup fest Vilnius Litauen

Pink Soup Fest

Die litauische Hauptstadt Vilnius hat mit dem Pink Soup Fest eine sagenhafte Marketingkampagne erfunden, an deren Konzept es wirklich nichts

weiterlesen